Schnelsen : Segelyacht sorgt für Straßensperrung in Hamburg

Die Yacht rutschte bei dem Unfall aus der Halterung des Trailers.

Die Yacht rutschte bei dem Unfall aus der Halterung des Trailers.

Weil der Trailer sich von der Zugmaschine löste und die Yacht verrutschte, musste die Feuerwehr anrücken.

shz.de von
07. August 2018, 15:53 Uhr

Hamburg | Eine Segelyacht hat am frühen Dienstagnachmittag in Hamburg-Schnelsen einen Feuerwehreinsatz ausgelöst. Aus bisher ungeklärten Gründen hatte sich der mit dem Boot beladene Anhänger gegen 13 Uhr auf der Holsteiner Chaussee von der Kupplung gelöst. Der Trailer prallte auf die Fahrbahn und gegen einen Straßenbegrenzungspoller. Dabei wurde der Anhänger beschädigt und die Yacht rutschte aus der Halterung des Trailers.

Die Besitzer alarmierten Polizei und Feuerwehr. Die Holsteiner Chaussee wurde in beide Fahrtrichtungen gesperrt. Ein Kran der Feuerwehr konnte das Boot nach etwa einer Stunde auf einen Ersatz-Anhänger verladen. Anschließend wurde der beschädigte Trailer beseitigt und die Fahrbahn wieder freigegeben. Wohin die Yacht-Besitzer unterwegs waren, ist unklar.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert