Hamburg : Sechs Verletzte bei Gefahrenstoffaustritt in Ohlsdorfer Supermarkt

Am Montagmorgen hat ein Kältemittelaustritt zur Evakuierung eines Ohlsdorfer Supermarktes geführt.

shz.de von
12. Juni 2017, 14:00 Uhr

Hamburg | Bei Bauarbeiten in einem Ohlsdorfer Supermarkt ist es am Montag zu einem Kältemittelaustritt von gut einem Liter gekommen. Die Feuerwehr Hamburg rückte mit einem Großaufgebot an Spezialkräften zur Einsatzstelle aus und räumte den Supermarkt umgehend. Vor Ort versorgten die Notfallsanitäter sechs Personen mit Augen- und Atemwegsverletztungen, bevor diese ins Krankenhaus gebracht wurden.

Der Einsatzleiter der Feuerwehr Hamburg hat bis auf weiteres ein Verkaufsverbot für alle offen gelagerten Lebensmittel ausgesprochen. Der Unfallort wurde an das Fachamt für Verbraucherschutz, Gewerbe und Umwelt des Bezirksamtes Nord übergeben.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert