Hamburg : Sechs Unternehmen im Rennen um Stromkonzession

Sechs Unternehmen haben offiziell ihr Interesse am Betrieb des Hamburger Stromnetzes bekundet. Sie können damit am Konzessionsverfahren teilnehmen.

shz.de von
31. Januar 2014, 13:26 Uhr

Hamburg | Über die bislang bekannten Interessenten hinaus interessiert sich eine Tochtergesellschaft des französischen Veolia-Konzerns gemeinsam mit einem Energieversorger aus Braunschweig für die Lizenz. Die Alliander AG, die bislang bereits als gemeinsamer Bieter mit der Genossenschaft Hamburger Energienetze eG im Spiel war, hat zusätzlich auch allein Interesse angemeldet.

Die übrigen Interessenten sind bereits bekannt: Der bisherige Betreiber Stromnetz Hamburg GmbH, der gerade von Vattenfall an die Stadt verkauft wird, sowie die städtische Neugründung Hamburg Energienetze GmbH, die sich dann aus dem Verfahren zurückziehen wird. Außerdem hat auch der Energieversorger Eon Hanse Interesse angemeldet, der Hamburg bereits mit Gas versorgt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen