Hamburg : Sechs Menschen bei Brand in Mehrfamilienhaus verletzt

Die Bewohner erlitten Rauchgasvergiftungen. In den Haus hatte unter anderem Holz im Keller gebrannt.

shz.de von
17. Mai 2017, 08:23 Uhr

Hamburg | Bei einem Wohnhausbrand in Hamburg-Steilshoop sind in der Nacht zum Mittwoch sechs Menschen verletzt worden. Im Keller habe unter anderem Holz gebrannt, sagte ein Polizeisprecher.

Daraufhin mussten sechs Bewohner das Haus mit einer Rauchgasvergiftung verlassen. Ein 38-Jähriger, eine 29-Jährige und ein drei Jahre altes Kind kamen vorübergehend ins Krankenhaus. Die Polizei ermittelt nun zur Brandursache.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert