Hamburger Forschungsprojekt : Schwimmende Windkraftanlage soll effektiv erneuerbare Energien nutzen

Avatar_shz von 08. September 2020, 16:43 Uhr

shz+ Logo
Anders als dieses Windrad auf dem Festland sollen sich die Plattformen von schwimmenden Windkraftanlagen flexibel nach dem Wind ausrichten können.

Anders als dieses Windrad auf dem Festland sollen sich die Plattformen von schwimmenden Windkraftanlagen flexibel nach dem Wind ausrichten können.

Die Plattformen sollen sich flexibel in Windrichtung ausrichten und auf diese Weise mehr Energie erzeugen können.

Hamburg | Die Technische Universität Hamburg (TUHH) will mit einem Forschungsprojekt schwimmende Windkraftanlagen konkurrenzfähig machen. „Indem wir neue Technologien wie schwimmende Windkraftanlagen perfektionieren, kann der Umstieg von fossilen auf nachhaltige Stromquellen gelingen“, erklärte TU-Professor Moustafa Abdel-Maksoud am Dienstag. Vorteil durch Flexi...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen