Hamburg-Harburg : Schwerverletzter nach Unfall eingeklemmt

Drei Autos und ein Lastwagen waren ineinandergefahren. Der Mann kam mit Verdacht auf ein Schädelhirntrauma ins Krankenhaus.

shz.de von
10. März 2017, 08:10 Uhr

Bei einem Unfall in Hamburg-Harburg ist ein etwa 35 Jahre alter Mann in seinem Fahrzeug einklemmt worden und musste mit einer Rettungsschere befreit werden. Er wurde schwer verletzt und mit Verdacht auf ein Schädelhirntrauma ins Krankenhaus gebracht, wie die Feuerwehr am Freitag mitteilte.

Drei Autos und ein Lastwagen waren bei dem Unfall am frühen Freitagmorgen auf der Neuwiedenthaler Straße ineinandergefahren.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert