Stadtteil Rotherbaum : Schwerer Unfall in Hamburg – sechs Verletzte

shz+ Logo
Der Geländewagen drohte auf die Schienen zu fallen.

Der Geländewagen drohte auf die Schienen zu fallen.

Ein Geländewagen und ein Transporter kollidierten am Samstag gegen 4 Uhr auf einer Kreuzung.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
30. November 2019, 09:15 Uhr

Hamburg | In Hamburg ereignete sich in der Nacht auf Samstag ein schwerer Unfall mit sechs Verletzten. Gegen 4 Uhr kollidierten auf einer Kreuzung im Stadtteil Rotherbaum ein Transporter und ein Geländewagen. Beim ...

gHabumr | nI barugHm egteeiern hisc ni edr aNhtc fau tgmaasS ine wcsreher aUllnf itm echss etne.tzlVre gGnee 4 rhU eikdrieolntl fua eneri ngzeuKru mi Setdiltta auomrbethR ien Tresrtaornp nud ine gealnndGeäew. iemB ueaßmtZomssn edrwu eid tmeklotep Frnot esd srranosTrpet sersenibag.

Der äwGlegde,enan edr nselflabe rtkas gbhsecitäd ,weurd eetreuldhsc breü ied ezgunKru ufa edn güt.egerBrsi trDo rrhhccduab der aegWn neien snsaemiv Znau, sirs eeinn Bamu mit nud usthertc nenei Abngah uz dne drentigo ,a-hN nud cnBehrhe--enniFaSn r.hbae

lawnegäneedG roehdt uaf edi enihScen zu snerzüt

iZwe essnnaIs sed prssrtanrTo,e der auf rde etrSaß netehs i,belb erdnuw ucrdh ied eruewrheF rvo trO rgrvsoet ndu in umlegenedi suhkäeKenrarn hbtgre.ca Im ealeä,gneGnwd dre auf dei ncsheeinahnB uz rneüszt rt,deoh rnwedu gaseimtns evir nroePsne tezvterl. rDenrtua cahu ine r-6sjgihä1e eäMdc.hn lAle ehcss eznelertvt nrePeosn nakem in gelduimeen uherneäkanrsK.

ezguuKrn metsus egrtrpse drwnee

aDs egreBn sed Gnäageeesldwn war rüf die hrreueFew wi.ighsrce Dre u,maB rde ruhcd edn eWnag gmsreüzutt orndew a,rw lag zum eiTl uaf med äleweGg.nadne iDeers reduw ersuzt cdhur tnifatekrEsäz imt egttnnKeseä eiknrrt.ezle Ein irvtaesp Abeecnuetlnnpmrspehh ketnon iceßillchsh das eFzuaghr .enrebg eiW es auegn umz Ualnlf a,km sti cohn lrk.uan Dei iielzPo lri.tmetet Die Keurungz dwrue üfr ererehm tnneSdu liewietes re.spregt

MTHXL ocklB | lcoourntBiathlim frü At lreik

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert