Stadtteil Rotherbaum : Schwerer Unfall in Hamburg – sechs Verletzte

shz+ Logo
Der Geländewagen drohte auf die Schienen zu fallen.

Der Geländewagen drohte auf die Schienen zu fallen.

Ein Geländewagen und ein Transporter kollidierten am Samstag gegen 4 Uhr auf einer Kreuzung.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
30. November 2019, 09:15 Uhr

Hamburg | In Hamburg ereignete sich in der Nacht auf Samstag ein schwerer Unfall mit sechs Verletzten. Gegen 4 Uhr kollidierten auf einer Kreuzung im Stadtteil Rotherbaum ein Transporter und ein Geländewagen. Beim ...

mHrgbua | In grubmHa genreeeit shic ni red aNcth uaf gtsamaS ein cwsreehr fllnaU tim ssehc er.eVznltet neegG 4 hUr dinelkrteiol afu eenri zngruKue mi tiaSdettl eruRombtah ien rtenrsaorpT ndu nie eäge.aGdlnewn ieBm Zmutmnßssaoe ewudr ied eokttmlep nrFot esd Toenptasrrrs asbreigsen.

rDe eawnGng,äelde rde baelfnesl aktrs eshdbgäict ,wuerd urehetsedcl ebrü ied uzngKeur afu den Büeetrrs.gig Dtro hcradhcrbu red neagW ienne sneismva Z,nau rsis nneei aBmu mit ndu cestturh ienne ghabnA uz den rendtogi aNh-, dnu nS-eeanhcBFnnireh- hebra.

eaeäelwgdnnG ohtder fau ide nnciShee uz sztrnüe

weiZ eIsassnn des snpoesaT,rtrr red fua dre Sertßa tnhsee e,bbli renwdu uhdrc ied erFeeuwhr rvo Otr erorsvtg ndu in ilnedgueme aneKnersrkuäh g.rehabct Im dne,eGnwläaeg edr fau eid aenshceniBnh uz nsetrüz d,treoh nwduer antesmgsi irve sPreenno .ltvzeetr reurnDat auhc nie eg6iärsh1j- nMä.dhec ellA sshce rneeezvltt ennePsor kmane ni edmiulgnee skhKa.änrenuer

zreKuugn smutes rgtspere dnwree

aDs eegBrn sed lwenegnäeGsad arw frü ide ererFhewu cewisrig.h eDr a,umB der chrud den eWnga rgstuezmüt nodwre wra, alg zum eTil auf mde e.aweäedGngln eisDre edrwu uzsert uhrcd tärEazetfsikn tim enänKegetts rlezektneri. nEi apvrtise teAnncuppmenerbhsleh tnoekn eilhlccßsih sda hFugazer nb.reeg Wei es engau zmu fnllaU ka,m sti nhoc ku.nrla eDi Pzlieio teeimttrl. iDe rKunegzu rdewu ürf emrehre udSnnet iisletewe tsrp.rgee

HTXML kcoBl | Buotacrhiilmoltn üfr kiA rlet

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert