Hamburg-Barmbek : Schwerer Unfall im Einsatz: Polizei stößt mit Taxi zusammen

<p>Das Polizeiauto kippte um, nachdem es erst gegen ein Taxi und dann gegen eine Ampel gefahren war.</p>

Das Polizeiauto kippte um, nachdem es erst gegen ein Taxi und dann gegen eine Ampel gefahren war.

Erst knallen die zwei Autos zusammen, dann rammen sie eine Ampel. Die Einsatzfahrt endet für die Polizei vorzeitig.

shz.de von
02. Oktober 2016, 17:52 Uhr

Hamburg | In Hamburg-Barmbek ist ein Streifenwagen während einer Blaulichtfahrt verunglückt und umgekippt. Er war in der Straße Lämmersieth mit einem Taxi zusammengestoßen.

Nach Polizeiangaben war ein Taxi auf der Kreuzung Lämmersieth Ecke Krausestrasse mit dem Polizeiwagen zusammengeprallt. Beide Fahrzeuge hatten im Unfallverlauf noch eine Ampelanlage gerammt, danach war der Streifenwagen auf die Fahrerseite gekippt. Während der Rettungsarbeiten und der Unfallaufnahme war die Kreuzung für längere Zeit voll gesperrt. Die Unfallursache ist noch unklar. Die Polizei nahm ihre Ermittlungen auf.

Der Taxifahrer und sein Fahrgast kamen leicht verletzt ins Krankenhaus, die beiden Polizisten blieben nach ersten Angaben unverletzt

Im Einsatz waren die Feuerwehren Barmbek, Wandsbek, mehrere Rettungs- und Notarztwagen, sowie die Polizei und der Verkehrsunfalldienst.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert