Easyjet-Flug Hamburg-Basel : Schwangere in den Wehen – Flugzeug aus Hamburg muss in Frankfurt landen

Plötzlich setzten bei einer Frau an Bord die Wehen ein. Nach Basel schaffte es die Maschine nicht mehr.

shz.de von
17. August 2015, 07:57 Uhr

Hamburg/Frankfurt | Weil bei einer schwangeren Frau während des Fluges plötzlich die Wehen einsetzten, ist eine Maschine der Fluggesellschaft Easyjet außerplanmäßig in Frankfurt gelandet. Ein Sprecher des Airportbetreibers Fraport bestätigte am Montag einen Bericht des Senders Hit Radio FFH. Die Maschine war demnach am Sonntagabend auf dem Weg von Hamburg nach Basel. Die Frau wurde nach der Landung in Frankfurt vom Rettungsdienst in Empfang genommen und ins Krankenhaus gebracht. Ob das Baby inzwischen zur Welt gekommen ist, war am Montagmorgen unklar.

Wegen des Nachtflugverbotes zwischen 23 und 5 Uhr am Frankfurter Flughafen konnte das Flugzeug nicht mehr starten, um nach Basel weiterzufliegen. Weil am späten Sonntagabend auch keine Busse mehr aufzutreiben waren, mussten die Passagiere im Hotel übernachten.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen