Hamburg-Billstedt : Schüsse vor Restaurant – Mann festgenommen

Ein Mann soll in Hamburg-Billstedt nicht in ein Restaurant hineingelassen worden sein. „Da hat er sich geärgert“.

shz.de von
22. Januar 2015, 08:52 Uhr

In Hamburg ist es am Abend in der Billstedter Hauptstrasse zu einer Schießerei gekommen. Vor einem Fisch-Restaurant sollen Schüsse gefallen sein. Das berichtet das Hamburger Abendblatt. Verletzte gab es nicht. Das bestätigte die Polizei am Donnerstagmorgen.

Der Notruf soll die Polizei dem Bericht zufolge gegen 21.30 Uhr erreicht haben. Die Schüsse sollen demnach von einer Schreckpistole stammen. Der Schütze soll nicht in das Restaurant hineingelassen worden sein, „da hat er sich geärgert“, zitiert die Zeitung die Polizei.

Der Mann mit der Waffe sei vor Ort vorläufig festgenommen worden, das angeforderte MEK nicht zum Einsatz gekommen sein. Bei einer Wohnungsdurchsuchung des Mannes seien keine weiteren Waffen gefunden worden.

Blaulichtmonitor



zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert