Hamburg-Harburg : Schüsse und eine verletzte Person – Streit in Hamburg eskaliert

Die Polizei hat den Bereich vor einem Restaurant abgesperrt.

Die Polizei hat den Bereich vor einem Restaurant abgesperrt.

Vor einem Geschäft fallen in der Nacht zu Dienstag vermitlich Schüsse. Die Polizei ermittelt.

Avatar_shz von
26. Dezember 2017, 15:46 Uhr

Hamburg | Nach einer Schlägerei zwischen mehreren Personen nahe dem Phoenix-Center in Hamburg-Harburg gibt es ein Opfer, das in Polizeigewahrsam genommen wurde, mehrere Patronenhülsen und Berichte über Knallgeräusche – aber kaum gesicherte Fakten. Möglicherweise wurden bei dem Vorfall in der Nacht zum Dienstag Schüsse abgegeben, teilte die Polizei mit.

Die Beamten fanden am Tatort einen 37-jährigen Mann mit Gesichtsverletzungen vor. Er sei jedoch unkooperativ gewesen habe keine Fragen zu Hintergrund und Hergang der Schlägerei beantwortet. Er wies keine Schussverletzungen auf und wurde am Ende in Gewahrsam genommen, nachdem er im Krankenhaus einem Platzverweis nicht nachkam.

Die Polizei untersucht nun die Patronenhülsen vom Tatort und sucht nach weiteren Zeugen. Die übrigen Teilnehmer an der Schlägerei sind geflüchtet und es liegen keine Beschreibungen vor.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert