zur Navigation springen

Hamburg : Schüsse am Dammtor: Polizei ermittelt wegen versuchten Tötungsdelikts

vom

Ein Mann feuert mehrfach mit einer vermutlich scharfen Pistole. Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren.

shz.de von
erstellt am 27.Okt.2017 | 11:31 Uhr

Hamburg | Nach den Schüssen am vergangenen Sonntag hinter dem Hamburger Dammtorbahnhof ermittelt die Polizei wegen eines versuchten Tötungsdelikts. „Wir gehen davon aus, dass scharf geschossen wurde“, sagte ein Polizeisprecher am Freitag. Am Tatort im Bereich des Dag-Hammarskjöld-Platzes seien Patronenhülsen gefunden worden, die kriminaltechnisch untersucht wurden. Die Ermittlungen zu den Hintergründen liefen auf Hochtouren. Die Federführung liegt bei der für Milieukriminalität zuständigen Abteilung im Landeskriminalamt.

Ein Zeuge hatte die dramatischen Szenen am frühen Sonntagmorgen mit dem Handy gefilmt. Auf den Aufnahmen ist ein Mann zu sehen, der mehrmals mit einer Pistole feuert. „Du Hurensohn, komm her!“, ruft eine Männerstimme. Die „Hamburger Morgenpost“ und die „Bild“-Zeitung veröffentlichten das Video auf ihren Internetseiten.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert