Hamburg : Rund 600 Menschen demonstrieren gegen Neubauprojekte auf St. Pauli

Avatar_shz von 21. November 2020, 18:12 Uhr

Der „Walk of Shame“ fand gegen geplante Neubauprojekte und Verdrängung statt.

Hamburg | Mehrere hundert Menschen haben am Samstag unter dem Motto „Walk of Shame“ im Hamburger Stadtteil St. Pauli gegen geplante Neubauprojekte und Verdrängung protestiert. Nach Angaben der Polizei beteiligten sich am Nachmittag rund 600 Menschen an der Demonstration, ursprünglich erwartet waren 200. Der Protestzug sei vorerst friedlich verlaufen. Die Abschl...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen