Radverkehr in Hamburg : Rot-Grün einigt sich mit Volksinitiative – diese Maßnahmen sollen umgesetzt werden

Avatar_shz von 22. April 2020, 16:06 Uhr

shz+ Logo
Weniger Verkehrstote trotz steigendem Radverkehr in Hamburg – das ist das Ziel des neuen Konzepts.
Weniger Verkehrstote trotz steigendem Radverkehr in Hamburg – das ist das Ziel des neuen Konzepts.

Das neue Verkehrskonzept beinhaltet unter anderem Maßnahmen zu Schulradwegen, Fahrradstraßen oder dem Parken von Rädern.

Hamburg | 22.614 Unterschriften hatte die Volksinitiative Radentscheid dem Senat im September 2019 vorgelegt. Jetzt haben sich die Aktivisten mit den Fraktionen von SPD und Grünen auf ein Paket aus Maßnahmen geeinigt. Ziel ist es, Radfahren in der Hansestadt attraktiver zu machen und besonders gefährdete Verkehrsteilnehmer wie Kinder, Senioren oder Menschen mit ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen