Hamburg : Rollstuhlfahrer stürzt auf U-Bahn-Gleisbett

Die Feuerwehr konnte den Mann retten. Er zog sich bei dem Sturz gefährliche Kopfverletzungen zu.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

shz.de von
07. Dezember 2018, 12:30 Uhr

Hamburg | Die Feuerwehr Hamburg hat einen Rollstuhlfahrer gerettet, der am U-Bahnhof Fuhlsbüttel ins Gleisbett gestürzt war.Der Mann erlitt bei dem gefährlichen Sturz ein Polytrauma und Kopfverletzungen, teilte die...

Hubmrga | eiD Fhureewre Hgmurba tah ennie lfelrhalRtohurs eet,rtetg rde am haU-ofhBn sbülthtFleu sin lGiseettb ttezgrüs ra.w

Dre nMna rttlei ebi edm eeigcfnärhhl zurtS ien ytaolPuram ndu rtuKen,nzevlgepof lietet ied Frweuereh ma geFatri .imt sAl ide stiEftezaknrä ma tosbaDgnnneaedr netie,anrf rwa der Utr-BB-nhbieea mi teenorbffne reehciB srebtei oetppgst ,endrow os adss ürf dne hllarleRrsthofu ihctn dei hfreGa ea,ntsbd elborlrüt zu de.nerw erD ehenelriächeblgsf hraFrsmot rwa huac esteirb tlstach,gebea gaset edr Fh.eesewreuheprrcr

erD ltVzertee mak in egnieBtugl nseie Nrtasozet ni nei ur.asnakenhK rWuma der nnMa sin etteGbils zsteürgt a,rw wra äzsutnch lrnau.k

LTHXM Bokcl | inhlrmtlcoBaotiu üfr ltrkAie

zur Startseite