Brutaler Überfall in Hamburg : Rentner-Ehepaar zum zweiten Mal beraubt – Großfahndung ohne Erfolg

shz+ Logo
Großaufgebot der Polizei am Mittwochvormittag in Hamburg-Schnelsen.

Großaufgebot der Polizei am Mittwochvormittag in Hamburg-Schnelsen.

In einem Haus in Hamburg-Schnelsen wurde ein Ehepaar überfallen, ausgeraubt und offenbar gefesselt.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
27. Mai 2020, 12:39 Uhr

Hamburg | In einem Einfamilienhaus im Königskinderweg in Hamburg-Schnelsen wurde ein älteres Ehepaar am Mittwochvormittag zum wiederholten Male Opfer eines brutalen Raubes. Mit zwölf Streifenwagen, einem Spürhund u...

gmHruba | nI imnee inaEuaienifmlhs im iKönresdgnkweig ni ngunsbecalmHrhS-e rewud eni terselä rEaeahp am mvhgotrtacotMitwi zmu linhetreweod Mela pOfer siene altuernb sauRb.e iMt öfzlw aeeStwig,rnfen eiemn rhüpSdnu dnu neime csehbbHrruua hta eid rebugaHrm oiPzeli hnca wize bnRuäer eafthe.dng

Dei eiakmrnste rtTäe teanht ma tmgriVoat ied ziwe nneireoS itm einre csSawsuffhe htbdoer dun hcis urZttit uz rdene iaEnlusnmiiheaf fsra,hvetfc tetiel dei iozPeli .tmi

räTte nseflse ads earEaph

rDe 97 Jhrae elta Mann nud eid 77 hJaer elta rFua drewnu le.getfess hcanaD chscderntuuh edi rRbeuä dsa sH.au bO setaw gltosehne ew,udr wra uänhczst hnict a.knnebt Die huanFndg fvierle eonh o,glrfE sda aRbzteudnear tah edi mniElrntteug nnmoeebümr.

erieBst vro weta ineem rJha rduwe ads arEapeh hnocs eminal pfOre ensie ,eRabus asalmd agb ichs nei Träte als ttbPaoeek ,uas um edn uaRb uz .eehgebn sE drneuw hukmccS udn agrdlBe ehnlo.estg

LMTHX loBkc | rlnolucatmBhiiot ürf Akr tlei

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert