Durchsuchungsbeschlüsse und ein Haftbefehl : Razzia gegen mutmaßliche Schleuser in Hamburg

100 Beamte waren am Donnerstagvormittag im Einsatz gegen die organisierte Schleuserkriminalität.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
10. Oktober 2019, 13:00 Uhr

Hamburg | Die Bundespolizei ist am Donnerstagmorgen in Hamburg mit einem Großaufgebot gegen mutmaßliche Schleuser vorgegangen. 100 Beamte waren im Einsatz, teilte die Bundespolizei mit. Im Auftrag der Staatsanwalts...

magrubH | Dei eeoupzisBdnli sti ma moseDnrerongntag ni rbmuHag mit emine ßofobtarGueg negeg mßchilemuat ushecreSl oaegenn.rggv 010 Beetma wrnae im Eaisznt, teitle die noeidiBlzpesu it.m

Im urtAgfa der actaalssahfawtnttS Hbruamg etonsll sebien bsüuchrhDs.scsnehuucegls Die annMßhaem rtnehceti hsci ggene enei uGprep nvo nhedtgcetävrtia e,lSuenrcsh ireen dtsanhenhccaugsi-eh prupeuiGrg.n

Uetnr edanemr letltesn die tzfatkeEräisn in oTonfrdn und Horn gcfunmraeishe tBmaweersiieal s.iecrh eiEnn anMn neamnh dei itinPolesz tsfe.

eDi husDrhenuguncc ueradten isb urz ttieMsg.zait

 

XLMTH oBkcl | motiBnrllhiutoca rüf lrAketi 

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert