zur Navigation springen

Cruise Days 2015 : „Queen Mary 2“: Luxusliner darf nicht in die Hafen City

vom

In Hamburg muss sich das Kreuzfahrtschiff einen neuen Liegeplatz suchen. Die „Queen Mary 2“ ist zu groß und hat zu viel Tiefgang.

Hamburg | Teile des Hamburger Hafens verschlammen zunehmend. Das wird dem Mega-Kreuzfahrtschiff „Queen Mary 2“ zum Verhängnis. Weil der Tiefgang von 9,75 Metern zu groß ist, wird der Luxusliner bei den Hamburger Cruise Days vom 11. bis zum 13. September nicht in die Hafen City kommen können, um ihren Stammplatz einzunehmen. Die Wassertiefe im Hafenbecken reicht nicht mehr aus. Das berichtet das Hamburger Abendblatt am Mittwoch.

Die Sprecherin der Hamburger Verkehrsbehörde, Susanne Meinecke, sagte gegenüber dem Abendblatt: „Es handelt sich um ein Kreuzfahrtschiff mit großem Tiefgang, für welches die aktuelle Wassertiefe am Kreuzfahrtterminal in der Hafen City unter nautischen Aspekten leider nicht ausreichend ist.“

Grund für die Verschlammung ist der historisch niedrige Wasserstand der Elbe und der laut Vekehrsbehörde damit zusammenhängende geringe Oberwasserabfluss. Besonders der östlliche Teil des Hafens ist von der Sedimentation betroffen. Allein im letzten Jahr stiegen die Kosten für die Baggerarbeiten um zehn auf 66 Millionen Euro.

Einen Ausweichplatz findet das Kreuzfahrtschiff am Südufer der Elbe bei Steinwerder. Am angestammten Liegeplatz wird die MSC Splendida, ein Kreuzfahrtschiff mit einem Tiefgang von 8,65 Metern, festmachen.

Am 19. Juli 2004 lief die „Königin“ erstmals in Hamburg ein. Zeitweise wollten 500.000 Menschen das Ein- und Auslaufen des 345 Meter langen Ozeanriesen sehen, heißt es in dem Bericht weiter. Auch die Anläufe am 18. September und 20. Oktober 2015 sind nun in Steinwerder geplant, gab die Reederei Cunard bekannt. Würde es das dortige Terminal nicht geben, wären die weiteren Anläufe der „QM2“ in diesem Jahr in Gefahr gewesen, sagte ein Cunard-Sprecher.

Zu den Cruise Days kommen am 11. September neben der „Queen Mary 2“ und der „Splendida“ (13. September) auch die Kreuzfahrtriesen „Amadea“ (192 Meter) und „Costa neoRomantica (220 Meter). Am 12. September laufen „Mein Schiff 4“ (293 Meter), „Europa“ (198 Meter) und „AIDAbella“ (251 Meter) in den Hafen ein.

zur Startseite

von
erstellt am 26.Aug.2015 | 10:15 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen