zur Navigation springen

Gabelstapler-Hersteller aus Hamburg : Quartalszahlen: Jungheinrich legt weiter kräftig zu

vom

Der Jahresstart war besser als erwartet. Der Gewinn vor Zinsen und Steuern legte um 23,1 Prozent auf 56,4 Millionen Euro zu.

shz.de von
erstellt am 03.Mai.2017 | 08:04 Uhr

Hamburg | Bei Jungheinrich läuft es weiter rund. Der Gabelstaplerhersteller hat zum Jahresauftakt von einem starken Geschäft in Asien und Osteuropa profitiert. Der Umsatz sei in den ersten drei Monaten des Jahres um knapp 19 Prozent auf 791 Millionen Euro gestiegen, teilte das mit Kion konkurrierende Unternehmen am Mittwoch in Hamburg mit. Der Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) legte um 23,1 Prozent auf 56,4 Millionen Euro zu.

Damit schnitt das Unternehmen noch besser ab als Experten ohnehin nach der Bekanntgabe von bereits veröffentlichten Daten für die ersten beiden Monate des Jahres erwartet hatten. Die Prognose für 2017 wurde erwartungsgemäß bestätigt. Demnach soll der Umsatz auf 3,3 bis 3,4 (2016: knapp 3,1) Milliarden Euro steigen. Das Ergebnis vor Steuern und Zinsen (Ebit) setzt Jungheinrich mit 250 bis 260 Millionen Euro an - nach 235 Millionen Euro im vergangenen Jahr.

Wegen der zuletzt guten Entwicklung des Unternehmens befindet sich die im MDax notierte Aktie seit Jahren im Höhenflug. Mit einem Plus von rund 280 Prozent in den vergangenen fünf Jahren gehörte die Aktie zu den besten deutschen Nebenwerten in diesem Zeitraum. Das Papier erklomm zudem erst am Dienstag mit 32,89 Euro ein Rekordhoch.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen