Großprojekt auf dem Hamburger Heiligengeistfeld : Prozessbeginn: Anwohner klagt gegen Grünen Bunker

Avatar_shz von 15. Juli 2020, 18:51 Uhr

shz+ Logo
Die Visualisierung zeigt den geplanten Dachaufbau und Garten auf dem Hochbunker am Heiligengeistfeld.  Der Bunker würde mit dem Aufbau 20 Meter höher werden.  

Die Visualisierung zeigt den geplanten Dachaufbau und Garten auf dem Hochbunker am Heiligengeistfeld.  Der Bunker würde mit dem Aufbau 20 Meter höher werden.

 

Der Bunker auf dem Heiligengeistfeld soll ein grünes Dach erhalten. Ein Anwohner zieht dagegen vor Gericht.

Hamburg | Vom grauen Weltkriegsmonstrum zum grünen Veranstaltungszentrum: So die Vision von Investor Thomas Matzen für Hamburgs größten Flakbunker am Heiligengeistfeld (St. Pauli). Der Pächter verpasst dem Betonklotz An der Feldstraße gerade einen 20 Meter hohen, pyramidenartigen Aufbau - samt Fassadenbepflanzung, „Bergpfad“ und Bürgerpark auf der Spitze. Umwan...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen