zur Navigation springen

Gefährliche Körperverletzung in Hamburg : Polizei sucht mit Bildern nach Reeperbahn-Schlägern

vom

Ein 19-Jähriger und weitere Männer treten auf einen Mann am Boden ein. Die Polizei sucht nun mit Handy-Fotos nach Opfer und Tätern.

shz.de von
erstellt am 13.Jan.2016 | 13:55 Uhr

Hamburg | Die Polizei in Hamburg sucht mit Handyfotos eines Zeugen nach bislang unbekannten Männern, die am 24. Oktober 2015 auf einen ebenfalls unbekannten, am Boden liegenden Mann, auf der Reeperbahn in St.Pauli eingetreten haben. Die bisherigen Ermittlungen haben bislang nicht zur Identifizierung des Opfers geführt, teilt die Polizei mit.

Auf der Reeperbahn hatte ein Zeuge gegen 4.50 Uhr eine Auseinandersetzung unter mehreren Männern beobachtet. Dabei war ein Mann zu Boden gegangen und von dem Tatverdächtigen mit dem Fuß gegen den Kopf getreten worden. Der Zeuge informierte Einsatzkräfte, die einen der Täter, einen 19-Jährigen, unweit des Tatortes vorläufig festnahmen.

Durch die Fotos des Zeugen wird deutlich, dass zahlreiche Besucher der Reeperbahn den Vorfall beobachtet haben müssen. Die Ermittler hoffen, dass die Veröffentlichung der Lichtbilder die Zeugen animiert, sich bei der Polizei zu melden und eventuell Angaben zur Identifizierung des Geschädigten zu machen. Zudem hoffen die Kriminalbeamten auch darauf, dass die Bilder das Opfer anregen, sich bei der Polizei zu melden.

Hinweise bitte an die Verbindungsstelle im Landeskriminalamt unter der Rufnummer 040/428656789.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen