Reeperbahn : Polizei Hamburg zieht erneut gold-foliertes Auto aus dem Verkehr

shz+ Logo
Unzulässiger Glanz: Weil die Folie andere Verkehrsteilnehmer blenden könnte, muss der Halter sie wohl entfernen, bevor er wieder fahren kann.

Unzulässiger Glanz: Weil die Folie andere Verkehrsteilnehmer blenden könnte, muss der Halter sie wohl entfernen, bevor er wieder fahren kann.

Der Mercedes C63 AMG wurde sichergestellt. Es ist bereits das dritte Auto mit Goldfolie, das in Hamburg gestoppt wurde.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

shz.de von
10. Juli 2019, 16:58 Uhr

Hamburg | Die Spritztour über die Hamburger Reeperbahn endete für einen Mercedes-Fahrer am Mittwochnachmittag wohl anders als gedacht: Die Polizei stellte den getunten Mercedes C63 AMG sicher. Der Grund: ...

abruHgm | eiD tiztrpSuor brüe ide arruegbmH prehnaeebR ednete für eenin FrrcseeM-eerhda am iciahmhttowatMtcgn olhw daersn las cag:tehd ieD zieioPl eeslttl nde etngtneu cersedMe 36C GAM chre.is rDe u:dnGr ide leenfobrdag iFlo,e mti der sda gurzahFe vdetlree w,ra sit whol hctin lgzsis.uä eDi ioleF tennkö enared eenkeerrVtrhhimsel nbn.eedl aDrhe ngezo ide meeBtna ned naWeg mit nrrctmeoefw-sienäihlhds nzehKecneni sau emd kVeerrh.

Es its icnth edr terse aengldo“„Gw dre cdhru eid barurmHge eilPioz shiltseregletc u.rdwe irteeBs mi Airlp ltlntese aBetem erd oSko tApoeruos nieen -fooeedlilgrnt oPcesrh nParmaea udn nenie biiLangrhom rchsei.

XLHMT cBlko | coiaulhntromBlit rfü kAetlr i

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert