zur Navigation springen

Hamburg-St. Georg : Polizei findet Leiche in Restaurant – Angestellter gesteht

vom

Die Leiche lag im Fußboden eines Lokals am Hamburger Hauptbahnhof. Handelt es sich um einen vermissten 49-Jährigen?

shz.de von
erstellt am 19.Nov.2015 | 07:34 Uhr

Hamburg | Nach dem grausigen Leichenfund in einem Restaurant im Hamburger Stadtteil St. Georg gehen die Ermittlungen weiter. Die Mordkommission hatte am Mittwochabend einen 51-jährigen Angestellten des Restaurants festgenommen. Der Mann gestand die Tat. Er solle noch im Laufe des Tages einem Haftrichter vorgeführt werden.

Der Tote war nach Angaben der Polizei im Fußboden verborgen gewesen. Ob es sich um einen seit Ende September vermissten 49-jährigen Türken handele, stehe noch nicht fest, teilte die Polizei am Abend mit. Der Tote sei noch nicht identifiziert.

Der 49-Jährige war zuletzt in Hamburg-Hummelsbüttel gemeldet. Seine Familienangehörigen hatten den Angaben zufolge am 27. September den letzten Kontakt zu ihm und meldeten ihn als vermisst. Am Abend des 30. September hätten ihn Zeugen noch in dem Restaurant gesehen. Der Türke sei kriminalpolizeilich bereits in Erscheinung getreten. Zum Umfeld des Mannes oder sonstigen Hintergründen konnte der Polizeisprecher keine Angaben machen.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert