Razzia in Hamburg : Polizei durchsucht "Hells Angels"-Lokal auf St. Pauli

Polizei ist in der Silbersackstraße im Einsatz.

Polizei ist in der Silbersackstraße im Einsatz.

Nach einer blutigen Messerattacke vor einer Woche rückte ein Lokal in der Silbersackstraße in den Fokus der Polizei.

shz.de von
13. Oktober 2018, 12:22 Uhr

Hamburg | In der Nacht von Freitag auf Samstag hat die Polizei auf St. Pauli erneut ein Lokal durchsucht, das als Treffpunkt der Rockergruppierung "Hells Angels" bekannt ist. Hintergrund soll ein Angriff am vergangenen Sonntagmorgen auf zwei Männer vor dem Gebäude in der Silbersackstraße gewesen sein.

Laut einer ersten Pressemitteilung der Polizei in der Nacht sollen bewaffnete Einsatzkräfte der Beweis- und Festnahmeeinheit (BFE) gegen 1.15 Uhr das "Champions Coffee" nahe der Reeperbahn gestürmt haben. Neun in den Räumen befindliche Personen wurden durchsucht und einer Personalienfeststellung unterzogen. Dabei stellten die Beamten auch drei Messer sicher.

Für die Einsatzmaßnahmen wurde ein Teil der Silbersackstraße für etwa eine Stunde gesperrt. Eine Einheit der Bereitschaftspolizei wurde nach Einsatzende nahe dem Lokal postiert.

Nach den Informationen aus der Pressemitteilung sollen mehrere Beteiligte eines Angriffs unter anderem mit einem Messer am vergangenen Sonntag anschließend an die Auseinandersetzung in das "Champions Coffee" geflüchtet sein. Bereits wenige Stunden nach der ursprünglichen Tat war das Lokal durchsucht worden, ohne das die Täter oder andere Personen angetroffen werden konnten.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert