Wirtschaft in HH : Philips streicht 200 Stellen in Hamburg

shz_plus
Der Unternehmenssitz der Philips Deutschland GmbH in Hamburg. /Archiv

Der Unternehmenssitz der Philips Deutschland GmbH in Hamburg. /Archiv

Die Produktion von Röntgensystemen soll in die Niederlande verlagert werden.

Exklusiv für
shz+ Nutzer

shz.de von
08. November 2018, 10:19 Uhr

Hamburg | Der niederländische Elektronikkonzern Philips will am Standort Hamburg rund 200 Stellen streichen. Das berichtet das Hamburger Abendblatt. Demnach soll vor allem die Produktion von Röntgensystemen in die ...

rHuagbm | Dre delniscedirnäeh nekokritnnElkezro lhsiPpi iwll am rttSadno agburHm rndu 002 Senltle hesctni.er Das hreicttbe asd egrarbmHu t.Atablbedn mDcnhea losl rov lalme die uorPikdnto ovn ngneöttmenesysR in dei ndeaielrdNe reetralvg rd,enew eTile edr itucEnwnlkg lnoesl kftünig in innedI tlgeedniaes sen.i

Was sau end Mniieerrttba i,rdw tis iztedre hocn ar.nklu netrGehkfcwsae und tBeebtisarr wlleno sderteebingtibbe dünggnnKeiu ,rhdernnvei die rhnghcäsfetfüsGu üfr,tp irinewfne tebirtMiaer ni eenndar renehciBe teeniztges rwndee nnkneö lsa srbe.hi

erD oSrnattd ni gHmrbau tis ägniuztds für ,lndacushDet etsicerhÖr dun ied zehciwS udn efbhticgäts rndu 9020 irari.ettbeM eDi Ponkuoirdt vno ömttsennnsygRee hat dort seit nEed edr 0921re hraeJ iair.tndTo Bsi 0202 slol eid negagleurrV ni eid drlNneeidae hcbenlsaoesgs sn.ie

zur Startseite