Hamburg-Hamm : Pech gehabt: Einbrecher sucht sich schlechtes Versteck

Ein Einbrecher wird auf frischer Tat ertappt. Der von ihm gewählte Unterschlupf ist keine gute Wahl.

shz.de von
28. Juli 2015, 13:37 Uhr

Hamburg | Nicht sehr originell: Ein Einbrecher hat sich in einer Wohnung in Hamburg-Hamm hinter einem Sofa vor der anrückenden Polizei versteckt. Der 21-Jährige sei dann auch bei dem Einsatz in der Nacht zum Dienstag entdeckt und festgenommen worden, teilte die Polizei mit. Ein Brecheisen wurde sichergestellt.

Der mutmaßliche Komplize konnte dagegen entkommen. Der hatte gar nicht erst versucht, sich zu verstecken, sondern war gleich durch den Garten geflohen.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert