17,62 Millionen Passagiere : Passagierwachstum am Hamburger Flughafen stärker als erwartet

Der Zuwachs lag bei 8,6 Prozent – für die Geschäftsführung Ausdruck des Wunsches nach Mobilität.

shz.de von
05. Januar 2018, 12:34 Uhr

Hamburg | Im vergangenen Jahr sind 17,62 Millionen Passagiere am Hamburger Flughafen abgeflogen oder gelandet. Mit rund 8,6 Prozent habe der Zuwachs bei den Fluggästen deutlich über den Erwartungen vom Jahresanfang gelegen, teilte der Flughafen am Freitag in der Hansestadt mit. „Die tatsächliche Entwicklung zeigt, wie hoch der Wunsch der Norddeutschen nach Mobilität ist“, sagte Michael Eggenschwiler, der Vorsitzende der Geschäftsführung des Flughafens.

Der neue Rekord bei den Passagierzahlen hatte sich bereits in den vergangenen Monaten abgezeichnet. Erstmals nutzten mehr als 17 Millionen Passagiere den Airport. Für das laufende Jahr erwartet der Flughafen eine Konsolidierung der Entwicklung.

Gleichzeitig lag die Zahl der Flugbewegungen mit knapp 160 000 um 0,5 Prozent unter dem Vorjahr und ungefähr auf dem Niveau des Jahres 2000, als rund zehn Millionen Passagiere den Flughafen nutzten. Die Flugzeuge werden größer und sind besser ausgelastet. Im vergangenen Jahr wurden 121,4 Passagiere pro Flug gezählt, im Jahr zuvor waren es erst 112,5. Auch diese Tendenz soll sich nach den Erwartungen des Flughafens fortsetzen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen