zur Navigation springen

Hamburg-Lurup : Neunjähriger auf Schulweg vom Auto erfasst

vom

Der Junge achtete beim Überqueren der Straße nicht auf den Verkehr. Er wurde mit Verdacht auf innere Verletzungen ins Krankenhaus gebracht.

shz.de von
erstellt am 14.Jul.2017 | 12:58 Uhr

Hamburg | Bei einem Unfall am Donnerstagnachmittag ist ein neunjähriger Junge auf dem Heimweg von der Schule schwer verletzt worden. Wie die Polizei am Freitag berichtet, wollte das Kind die Speerstraße in Hamburg-Lurup überqueren. Ein von links kommender Wagen ermöglichte dem Neunjährigen, über die Straße zu gehen. Dabei achtete der Junge jedoch nicht auf den von rechts fließenden Verkehr.

Eine von rechts kommende 43-jährige Autofahrerin bemerkte den zwischen den Fahrzeugen hindurchlaufenden Jungen zu spät und erfasste das Kind trotz Notbremsung.

Der Neunjährige fiel erst auf die Motorhaube und rutschte dann zu Boden. Sofort wurde er von Passanten betreut und in ein Krankenhaus gebracht. Der Junge erlitt Prellungen und Schürfwunden, außerdem bestand ein Verdacht auf innere Verletzungen. Die Fahrerin erlitt einen Schock. Am Auto entstand ein kleiner Sachschaden.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen