Hamburg : Neues HVV-Angebot zum Fahrplanwechsel – Takte werden verdichtet

Auf der S3 zwischen Pinneberg und Wedel sollen mehr Vollzüge fahren. Außerdem steigen die Preise.

Avatar_shz von
27. November 2018, 14:47 Uhr

Der Hamburger Verkehrsverbund (HVV) baut sein Angebot zum Fahrplanwechsel am 9. Dezember aus. So werden Linien ausgeweitet, Takte verdichtet und die Kurzzüge bei der U-Bahn tagsüber und am Abend abgeschafft. „Die diesjährige Angebotsausweitung ist die umfangreichste seit vielen Jahren“, sagte HVV-Geschäftsführer Dietrich Hartmann am Dienstag in Hamburg.

Auf der stark frequentierten S-Bahnlinie 3 werden den Angaben zufolge im Berufsverkehr nun größtenteils Vollzüge mit Platz für bis zu 1500 Fahrgäste eingesetzt. Zwischen dem Hauptbahnhof und Harburg werde der Fünf-Minuten-Takt der S3/S31 bis 21 Uhr ausgedehnt. Bei den Bussen wiederum seien künftig 90 Großraumfahrzeuge mit einer Länge von 21 Metern auf den Hamburger Straßen unterwegs.

„Wir brauchen einen Mobilitätsmix, der den Menschen und der Wirtschaft nutzt und der gleichzeitig klimaschonender ist“, sagte Wirtschaftssenator Michael Westhagemann (parteilos). „Das kann nur funktionieren, wenn der HVV gemeinsam mit den Verkehrsunternehmen ein Angebot macht, das die Hamburger und die zahlreichen Pendler nicht ablehnen können.“ Die zum 1. Januar geplante Fahrpreiserhöhung um 2,1 Prozent soll nach Aussage von Staatsrat Andreas Rieckhof (SPD) in der nächsten oder übernächsten Sitzung der Hamburgischen Bürgerschaft beschlossen werden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen