Tierpark Hagenbeck : Nachwuchs: Baby-Elefant kommt nach 688 Tagen zur Welt

Das kleine Elefantenmädchen hat noch keinen Namen.
Das kleine Elefantenmädchen hat noch keinen Namen.

Die Elefantendame Yashoda hat ein Mädchen zur Welt gebracht. Weiterer Nachwuchs ist in Sicht.

shz.de von
13. Juli 2015, 13:01 Uhr

Hamburg | Nachwuchs bei den Elefanten in Hamburgs Tierpark Hagenbeck. Am frühen Montag um 3.49 Uhr kam ein Kälbchen zur Welt. Die 35 Jahre alte Mutter Yashoda hatte sich 688 Tage Zeit gelassen und die Geburt routiniert über die Bühne gebracht, teilte der Tierpark mit. Es war ihr fünftes Kind. Gewogen und vermessen wurde es noch nicht.

Im Durchschnitt ist ein asiatisches Elefantenbaby bei der Geburt etwa 100 Kilo schwer und einen Meter groß. Und weiterer Nachwuchs ist in Sicht. Yashodas Tochter Kandy ist trächtig und soll zum Jahresende erstmals Mutter werden.

Noch hat das kleine Elefantenmädchen keinen Namen.
dpa
Noch hat das kleine Elefantenmädchen keinen Namen.
 

Am Montag wurde der namenlose Nachwuchs bereits den Medien präsentiert, allerdings noch in der Elefanten-Freilaufhalle. Erst wenn die Kleine kräftig genug ist, darf sie in die Außenanlage. Drei bis vier Jahre wird der Nachwuchs gestillt, aber schon nach drei Monaten wird zugefüttert oder genauer, die Kleine nascht bei Mutters Futter mit. Während der Stillzeit trinkt das Muttertier 200 bis 300 Liter pro Tag. Nunmehr leben im Tierpark zehn asiatische Elefanten.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen