zur Navigation springen

Hamburg-Bramfeld : Nachbarin angegriffen und lebensgefährlich verletzt – Festnahme

vom

Angriff mit Hammer und Messer: Ein ehemaliger Nachbar soll eine 57-Jährige an ihrer Wohnungstür angegriffen haben.

Hamburg | Ein 47 Jahre alter Mann soll einer früheren Wohnungsnachbarin in Hamburg-Bramfeld mit einem Hammer auf den Kopf geschlagen und sie lebensgefährlich verletzt haben. Der Mann sei Mittwoch vorläufig festgenommen worden und sollte dem Haftrichter vorgeführt werden, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Der Angreifer soll die 57-Jährige am vergangenen Dienstag mit einem Messer auch am Fuß verletzt haben.

Der 47-Jährige dürfte die Tat aus persönlichen Motiven begangen haben, berichteten die Beamten. Die Frau soll Avancen des Mannes in der Vergangenheit zurückgewiesen haben. Als sie morgens zur Arbeit wollte und ihre Wohnungstür öffnete, sei sie von dem Mann angegriffen worden. Als die Frau um Hilfe schrie, flüchtete der Täter. Die Frau kam in ein Krankenhaus, sie ist laut Polizei außer Lebensgefahr.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

von
erstellt am 01.Jun.2017 | 12:26 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert