Nach Tod eines UKE-Patienten : Nach Tod eines Psychiatrie-Patienten am UKE: Rund 700 Menschen protestieren

shz+ Logo
Teilnehmer einer Demonstration stehen vor dem Gelände des Universitätskrankenhauses Hamburg-Eppendorf (UKE).

Teilnehmer einer Demonstration stehen vor dem Gelände des Universitätskrankenhauses Hamburg-Eppendorf (UKE).

Der Mann hatte während einer Fixierung am Ostermontag das Bewusstsein verloren und war vier Tage später gestorben.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
25. Mai 2019, 17:37 Uhr

Hamburg | Einen Monat nach dem Tod eines Psychiatrie-Patienten am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) haben am Sonnabend nach Polizeiangaben rund 700 Menschen an einem Protestzug teilgenommen. Der 34-Jähri...

raugmHb | nEnei Mnato cnha dem oTd eesni eeatircitP-Pysahnnite ma nukilräneivsmsUikitt buoprHpfangm-Ered EUK)( bneha am bnoneadSn ncha oizPaiblaenegn nrdu 700 ennhsMec an emine tPgueostrz mgtlem.eoinen erD -34reigJhä Snteutd sua uanKmer raw in rde oeWch cnha Osnter na renHgevazsre eregtno,bs edacnhm iMattreiebr esein isctteeiSehshisernd ihn gatswelma itexfri aet.htn

treeWlin:ese sßnanwaagnhZe:mm itPihc-neaeiPtastry rsibtt ni Hrbumreag EKU

ertnU edm tMtoo ur“caFbtobdMioJe„s hkicgeett(eGir ürf a)Mbbdo ühtfre der von dre „cBlka uyitmComn b“gmHaru reisaionrtge gnnrsmzitosaetDuo ovm EUK bis zum ggi.tenurfesJn

ufA rspnrtnaenaeT war E„UK fdar niek idefForh rfü rirkenAfa s“nei edor ir„W lnelwo die ia“Wterhh zu nsel.e In dre ckalB Cmtyniomu aewnr teirsbe zukr achn mde doT esd eaMnns ferorüwV tual ongweder, ssad edr Flla ienne ersisitcsanhs Herdrigtnun .eahb

Dre rhägJi4,e-3 egeng ned eni sugrnslnrschueiUbtnbesg tgnteabra dwoern ,wra athte nhwdäer rde grxFiunei hdruc das nrSresicolehpahesit ma grOottsmnae sad seesniswuBt rrnevoel udn rwa ivre Teag ptesrä o.tebrnsge Die Stsafatctnatalwahs eritetmtl gwnee dse hsVrdetca edr gztpvrlreruneeöK tmi sTolegde.fo

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen