Hamburg : Nach Suche in der Alster – Vermisster betrunken am Jungfernstieg angetroffen

Die Feuerwehr sucht im Wasser nach dem Vermissten.

Die Feuerwehr hatte im Wasser nach dem Vermissten gesucht.

Es war vermutet worden, dass der 18-Jährige betrunken in die Alster gestürzt sei.

shz.de von
01. August 2018, 07:52 Uhr

Hamburg | Ein an der Alster vermisst gemeldeter betrunkener Mann ist von der Polizei nun am Hamburger Jungfernstieg aufgegriffen worden. Der 18-Jährige war erheblich alkoholisiert, als ihn die Beamten am Dienstagabend dort antrafen, wie ein Polizeisprecher am Mittwoch mitteilte.

Zuvor hatten Polizei und Feuerwehr stundenlang in der Binnenalster nach dem Unbekannten gesucht. Es sei zwar nicht klar gewesen, ob der Mann am Montagabend tatsächlich ins Wasser gefallen war. Zeugen hätten ihn jedoch in Ufernähe gesehen und danach ein Planschen gehört. Polizeiangaben zufolge war der Mann auch am Montagabend betrunken gewesen.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert