Versuchte Tötung in Hamburg-Dulsberg : Nach Schießerei vor Kneipe in Dulsberg: Polizei fahndet nach Tätern

Mitarbeiter der Kriminaltechnik der Polizei untersuchten am Dienstag den Tatort und stehen dabei mit einer 3D Kamera vor einem Einschussloch in einer Scheibe.

Mitarbeiter der Kriminaltechnik der Polizei untersuchten am Dienstag den Tatort und stehen dabei mit einer 3D Kamera vor einem Einschussloch in einer Scheibe.

Zwei Männer wurden durch Schüsse an den Beinen verletzt. Warum es zum Schusswechsel kam, ist nicht bekannt.

shz.de von
14. März 2018, 15:00 Uhr

Hamburg | Einen Tag nach Schüssen im Hamburger Stadtteil Dulsberg auf zwei Männer nahe der U-Bahnstation Alter Teichweg fahndet die Polizei nach unbekannten Tätern. Die sollen am Dienstagnachmittag an einer Schießerei in einer Kneipe beteiligt gewesen sein, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Zwei Männer im Alter von 36 und 44 Jahren waren durch mehrere Schüsse jeweils an den Beinen verletzt worden. Die Mordkommission ermittelt wegen versuchter Tötung.

Neben der Identitiät der Täter ist das Motiv der Tat unklar. Es werde in alle Richtungen ermittelt, ergänzte ein Polizeisprecher. Mehrere Menschen sollen das Lokal in Dulsberg betreten haben, woraufhin es sofort zu einem Schusswechsel gekommen sein soll. Polizeibeamte entdeckten bei ihrem Eintreffen zwei Männer mit Schussverletzungen in den Beinen. Lebensgefahr habe für sie nicht bestanden. Die Täter sollen vom Tatort mit einem Auto davongefahren sein. Die Polizei hofft auf weitere Zeugenhinweise.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert