zur Navigation springen

Hamburg-Ohlsdorf : Nach Rohrbruch: Fuhlsbüttler Straße eine Woche gesperrt

vom

Die Leitung brach und setzte eine ganze Kreuzung unter Wasser. Der Schaden ist noch größer als angenommen.

shz.de von
erstellt am 21.Mai.2016 | 14:22 Uhr

Hamburg | Nach einem Wasserrohrbruch bleibt die Fuhlsbüttler Straße in Hamburg-Ohlsdorf voraussichtlich bis mindestens Mitte nächster Woche gesperrt. Der Schaden an der Transportleitung, die 1921 gebaut wurde, sei größer als zunächst angenommen, sagte ein Polizeisprecher am Samstag.

Die Leitung war in der Nacht zum Samstag unter der Hauptverkehrsstraße gebrochen und hatte die Kreuzung unter Wasser gesetzt. Der Rohrbruch habe die Wasserversorgung nicht beeinträchtigt, erklärte ein Sprecher von Hamburg Wasser.

Ein Bauunternehmen fräste die Straße auf, um die defekte Stelle zu lokalisieren. Der Verkehr zwischen Rübenkamp und Hebebrandstraße war bereits in der Nacht zum Samstag umgeleitet worden. Die Ursache des Rohrbruchs und die Höhe des Schadens waren zunächst unklar.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert