Hamburg : Nach Notbremsung im Linienbus: Fünf verletzte Fahrgäste im Krankenhaus

Warum der Bus der Linie 3 eine Notbremsung machte, ist noch nicht bekannt.

shz.de von
04. Juli 2018, 11:15 Uhr

Ein Bus der Linie 3 musste aus bisher unbekannter Ursache ein Notbremsung durchführen. Aufgrund der Notfallmeldung mit Verletzten wurden von der Rettungsleitstelle der Feuerwehr Hamburg ein Löschfahrzeug und vier Rettungswagen der Berufsfeuerwehr Hamburg zur Einsatzstelle geschickt.

Fünf Personen wurden bei bremsbedingten Stürzen leicht verletzt. Wie die Polizei berichtet, erlitten sie zum Teil Prellungen, Kopfplatzwunden, Hautabschürfungen oder Frakturen und wurden in Krankenhäuser gebracht. Insgesamt waren 14 Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Hamburg vor Ort im Einsatz.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert