Umstrittenes Projekt : Nach „Monopoly“-Kritik: Erster Entwurf fürs Holsten-Areal in Hamburg

Lorenz 4,5x6-1.jpg von 25. August 2020, 19:36 Uhr

Auf dem ehemaligen Holsten-Gelände in Altona ist eines der größten Stadentwicklungsprojekte Hamburgs geplant. Nach langer Verzögerung gibt es nun Bewegung.

Hamburg | Kein großes Stadtentwicklungsprojekt in Hamburg ist derzeit so umstritten: Bei der Entwicklung des ehemaligen Holstengeländes in Altona ist von „Spekulantentum“, gar von „Monopoly“ die Rede. Das 2016 erstmals verkaufte Areal hat seitdem dreimal den Eigen...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen