zur Navigation springen

Hamburg-Lurup : Nach Messerangriff auf 81-Jährige – Gutachter untersucht mutmaßlichen Täter

vom

Der Mann stach an einer Bushaltestelle unvermittelt auf die Seniorin ein. Das Motiv ist unklar.

shz.de von
erstellt am 11.Sep.2017 | 15:45 Uhr

Hamburg | Nach einem Messerangriff auf eine Seniorin an einer Bushaltestelle in Hamburg-Lurup soll der mutmaßliche Täter von einem psychiatrischen Gutachter untersucht werden. Gegen den 22-Jährigen wurde ein Haftbefehl erlassen, wie Oberstaatsanwältin Nana Frombach am Montag sagte.

Die Seniorin hatte am Dienstag vergangener Woche auf einen Bus gewartet, als der Täter an der Haltestelle vorbeiging und die Frau unvermittelt angriff. Einen Autofahrer, der auf die Situation aufmerksam geworden war, hatte der Täter bedroht. Die Polizei konnte den 22-jährigen Deutschen nach kurzer Fahndung festnehmen und das mutmaßliche Tatmesser sicherstellen. Die Seniorin sei nicht lebensgefährlich verletzt worden, sagte ein Polizeisprecher.

Das Motiv ist weiterhin unklar. Die Hinweise auf eine psychische Erkrankung hätten nicht ausgereicht, um den Verdächtigen sogleich in eine Klinik einzuweisen, erklärte Frombach. Es sei aber noch in der vergangenen Woche ein Gutachten in Auftrag gegeben worden.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert