Zeugen gesucht : Nach Handel mit Betäubungsmitteln: Polizei fahndet nach Unbekanntem

Über sechs weitere bereits im Januar verhaftete Männer wird bereits vor dem Landgericht Hamburg verhandelt.

shz.de von
12. August 2019, 11:15 Uhr

Hamburg | Die Polizei fahndet mit einem Foto nach einem bislang unbekannten Mann, der im Verdacht steht, Handel mit Betäubungsmitteln betrieben zu haben:

Dieser Mann steht im Verdacht, Handel mit Betäubungsmitteln betrieben zu haben.
Fahndungsbild der Polizei Hamburg
 

Die Ermittler des Drogendezernats waren auf die Spur mehrerer Männer gekommen, die im Verdacht stehen, mit Kokain gehandelt zu haben. Über die bereits im Januar verhafteten sechs Männer wird bereits vor dem Landgericht Hamburg verhandelt.

Kokain im Kilogrammbereich

Durch die weitergeführten Ermittlungen kamen die Ermittler auf die Spur eines bislang unbekannten Mannes, der die angeklagten Tatverdächtigen mit Kokain im Kilogrammbereich beliefert haben soll.

Da die bisherigen Ermittlungen nicht zur Identifizierung des Mannes führten, erwirkte die Staatsanwaltschaft Hamburg einen Beschluss zur Öffentlichkeitsfahndung.

Hinweise an das Hinweistelefon der Polizei Hamburg

Hinweise bitte unter der Rufnummer 040/4286-56789 an das Hinweistelefon der Polizei Hamburg oder an jede Polizeidienststelle.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert