zur Navigation springen

„Horner Rennbahn“ in Hamburg : Nach brutalem U-Bahn-Raub: Vier mutmaßliche Täter stellen sich

vom

Vier Männer sollen einen 36-Jährigen niedergeschlagen und ausgeraubt haben. Die Polizei veröffentlichte Fahndungsfotos.

Hamburg | Erfolgreiche Fahndung mit Überwachungsfotos: Nach einem brutalen Raubüberfall auf einen 36-Jährigen an der Hamburger U-Bahn-Haltestelle „Horner Rennbahn“ haben sich vier mutmaßliche Täter gestellt. Das gab die Polizei am Mittwoch bekannt. Erst am Montag waren die Fahndungsfotos von der Tat im September veröffentlicht worden.

Die Aufnahmen von einer Überwachungskamera zeigen vier Männer, die im Verdacht stehen, das Opfer beim Verlassen des Bahnhofs von hinten niedergeschlagen, getreten und ausgeraubt zu haben. Dabei erbeuteten sie eine hochwertige Armbanduhr und ein Handy, bevor sie zu Fuß die Flucht ergriffen. Der 36-Jährige musste mit Gesichtsverletzungen zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden.

Die Männer, die sich nun stellten, seien zwischen 23 und 27 Jahre alt. Sie hätten von ihrem Aussageverweigerungsrecht Gebrauch gemacht und seien nach Ende der polizeilichen Maßnahmen entlassen worden. Die Ermittlungen dauerten an.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

 
zur Startseite

von
erstellt am 21.Dez.2016 | 14:05 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert