Hamburg : Motorradfahrer rast mit 139 Stundenkilometern durch 50er-Zone

Der Motorradraser war im morgendlichen Berufsverkehr unterwegs. Er muss mehr als 1000 Euro Strafe zahlen.

shz.de von
18. Juli 2017, 17:56 Uhr

Hamburg | Fast dreimal so schnell wie erlaubt ist ein Motorradfahrer am Dienstag durch den morgendlichen Berufsverkehr in Hamburg-Finkenwerder gerast. Der 21-Jährige war in der Tempo-50-Zone mit 139 Stundenkilometern unterwegs, wie die Polizei mitteilte.

Er muss nun mit einem dreimonatigen Fahrverbot, einer Geldbuße von 1360 Euro und zwei Punkten in Flensburg rechnen.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert