Hamburg : Mit Kreativität gegen Corona: Apotheker helfen im Ausnahmezustand

Avatar_shz von 06. April 2020, 11:07 Uhr

shz+ Logo
Apothekerin Doris Lüdke musste schon zu DDR-Zeiten mit Knappheit arbeiten.

Apothekerin Doris Lüdke musste schon zu DDR-Zeiten mit Knappheit arbeiten.

Doris Lüdke reagiert kreativ auf die Knappheit durch Corona. Doch bei manchen Problemen sind ihr die Hände gebunden.

Hamburg | "Wir sind ausverkauft". Es sind Worte, die besonders schwer wiegen, als Doris Lüdke sie ausspricht. Denn die 58-Jährige steht nicht etwa in einem Supermarkt, in dem Kunden für fehlendes Klopapier oder Handseife sensibilisiert werden müssen. Doris Lüdke leitet die Oberdörffers-Apotheke, die älteste Apotheke in der Hansestadt. Und in Zeiten des Corona-Vi...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen