12. Hannover Maschsee Triathlon : Mit 67: Werner Momsen schafft seinen ersten Triathlon

<p>Handpuppe Werner Momsen (67) schwimmt eine 500 Meter Distanz im Maschsee während seines ersten Triathlons.</p>

Handpuppe Werner Momsen (67) schwimmt eine 500 Meter Distanz im Maschsee während seines ersten Triathlons.

„Wir haben das gemeinsame Schwimmen vorher nicht ausprobiert“, sagt sein Erfinder.

shz.de von
08. September 2018, 12:55 Uhr

Hannover | Die aus dem NDR-Fernsehen bekannte Handpuppe Werner Momsen (67) hat am Samstag ihren ersten Triathlon absolviert. Ganz allein schaffte Momsen die drei Disziplinen Schwimmen, Radfahren und Laufen beim 12. Hannover Maschsee Triathlon jedoch nicht: Sein Erfinder, der Hamburger Künstler Detlef Wutschik, war stets an seiner Seite. Wie immer steckte er in einem schwarzen Ganzkörperanzug.

Auf einem alten Damenrad bewältigten beide die Radstrecke – Wutschik musste dabei einarmig lenken, da eine Hand in der Puppe steckte. Um gut durch den Maschsee zu kommen, bekam Herr Mommsen einen Neoprenanzug verpasst. „Wir haben das gemeinsame Schwimmen vorher nicht ausprobiert“, sagte Wutschik.

Zusammen gelaufen sind Mensch und Puppe dagegen schon mehrfach. Drei Mal nahmen sie bereits an einem Marathon teil. Beim letzten Mal bekam Detlef Wutschik sogar offiziell bestätigt, dass er mit 4 Stunden, 31 Minuten und acht Sekunden weltweit der schnellste Läufer mit Handpuppe ist. Momsen hat bereits den nächsten Weltrekordversuch beim Hamburger Triathlon 2019 ins Visier genommen. „Der Triathlon in Hannover war dafür eine gute Vorbereitung“, sagte Wutschik.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen