zur Navigation springen

Hamburg-Bahrenfeld : Mindestens zehn Verletzte bei Linienbus-Unfall

vom

Die Busfahrerin machte eine Vollbremsung, um einen Unfall zu vermeiden.

shz.de von
erstellt am 29.Mai.2017 | 10:50 Uhr

Hamburg | Bei der Vollbremsung eines Linienbusses in Hamburg-Bahrenfeld sind am Montag mindestens zehn Insassen leicht verletzt worden. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war der Bus auf der Stresemannstraße stadtauswärts unterwegs, als plötzlich ein Wagen aus einer Querstraße herausfuhr. Die 52-jährige Busfahrerin habe mit einer Vollbremsung reagiert, um einen Unfall zu vermeiden, sagte ein Polizeisprecher.

Bei der Vollbremsung wurde nach seinen Angaben der Koffer eines Passagiers gegen eine Trennscheibe im Bus gedrückt, die dabei zu Bruch ging. Der Fahrer des Wagens, der die Vollbremsung verursacht hatte, sei weiter gefahren.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert