Reeperbahn : Messerstiche an Hamburger S-Bahnhof: Polizei sucht Gruppe von Tätern

Bei einem Streit am S-Bahnhof Reeperbahn ist am Sonntagmorgen ein Mann durch Messerstiche verletzt worden.

shz.de von
03. Juni 2018, 16:22 Uhr

Hamburg | Bei einem Streit am S-Bahnhof Reeperbahn ist am Sonntagmorgen ein Mann durch Messerstiche verletzt worden. Laut Polizei ist am S-Bahnhof Reeperbahn eine Auseinandersetzung zwischen zwei Personengruppen ausgeufert. Messerstiche in den Bauch verletzten einen Mann dabei schwer. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht, Lebensgefahr bestand nach Angaben von Sonntagmittag jedoch nicht.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei kamen die Messerstiche aus einer Gruppe von etwa vier Menschen. Die Beamten leiteten sofort eine Fahndung ein, die Tatverdächtigen konnten aber zunächst flüchten.

Angaben zum Alter der Beteiligten oder zu den Hintergründen des Streits konnte ein Polizeisprecher zunächst nicht machen. Der S-Bahnhof Reeperbahn war für etwa drei Stunden gesperrt. Züge fuhren ohne Halt durch die Station.

Zeugen, die Angaben zu den Tätern machen können oder Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Hinweisnummer 040/4286-56789 bei der Polizei zu melden.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert