Hamburg-Langenhorn : Messerattacke auf Taxifahrer – schwer verletzt

Nach der Tat flüchten die beiden Räuber.
Nach der Tat flüchten die beiden Räuber.

Zwei Männer setzen sich in Hamburg in ein Taxi und lassen sich nach Langenhorn bringen. Anstatt für ihre Fahrt zu bezahlen zückt einer der beiden ein Messer – und sticht auf den Fahrer ein.

shz.de von
22. Januar 2014, 07:50 Uhr

Hamburg | Ein 60-jähriger Taxifahrer ist am späten Dienstagabend in Hamburg überfallen und schwer verletzt worden. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, seien zwei unbekannte Männer zu dem Fahrer ins Taxi gestiegen und mit ihm bis in den Stadtteil Langenhorn im Norden der Hansestadt gefahren. Anschließend habe einer der Unbekannten den Fahrer mit einem Schlag am Kopf verletzt und ihn mit einem Messer verletzt.

Die Täter erbeuteten 150 Euro Bargeld und flüchteten. Der Taxifahrer war nach der Attacke bewusstlos und kam erst wieder zu sich, als eine Passantin ihn ansprach. Er wurde mit einer Gehirnerschütterung sowie einer Schnittverletzung am Bein ins Krankenhaus gebracht.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert