zur Navigation springen

Angriff im November : Messerattacke auf St. Pauli - Mann verhaftet

vom

Vor einem Lokal auf St. Pauli kam es zum Streit. Einen Monat lang suchte die Polizei den Täter.

shz.de von
erstellt am 30.Dez.2015 | 16:01 Uhr

Hamburg | Einen Monat nach einer Messerattacke auf einen 35-Jährigen im Hamburger Stadtteil St. Pauli hat die Polizei einen Tatverdächtigen gefasst. Der Mann sitzt wegen versuchter Tötung in Untersuchungshaft, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Der 22-Jährige soll am 29. November den 35-Jährigen wegen Streitigkeiten vor einem Lokal lebensgefährlich verletzt haben. Das Opfer musste notoperiert werden. An dem Überfall war laut einer Polizeisprecherin auch der 39-jährige Onkel des Täters beteiligt. Gegen ihn werde wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

Beamten des Mobilen Einsatzkommandos durchsuchten den Angaben zufolge am Mittwoch zwei Lokale und die Wohnungen der beiden Tatverdächtigen in Hamburg-Lurup. Dort fanden sie laut Polizei die mutmaßliche Tatwaffe. Der 22-Jährige wurde verhaftet.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert