Feuerwehreinsatz in Hamburg : Mercedes geht auf Tankstelle in Flammen auf

<p>Der Mercedes brannte aus.</p>
Foto:

Der Mercedes brannte aus.

Der Besitzer hat sein Fahrzeug gerade aufgetankt, als das Feuer noch an der Zapfsäule aufflammt. Die Feuerwehr reagiert schnell.

shz.de von
02. Februar 2018, 07:30 Uhr

Hamburg | Ein brennendes Auto auf einer Tankstelle in der Harburger Chaussee sorgte am Donnerstagabend für Aufregung bei Feuerwehr und Anwohnern. Die Feuerwehr reagierte auf die Meldung sofort mit einem erhöhten Kräftekontingent. Der Löschzug der Berufsfeuerwehr Veddel rückte ebenso an wie die Freiwillige Feuerwehr. 26 Kräfte waren im Einsatz. Dazu gesellten sich für den größten Notfall Wechselladerfahrzeuge mit Schaum und Pulver, die allerdings nicht eingesetzt werden mussten. Der Pkw stand bei der Ankunft des ersten Einsatzfahrzeuges voll in Flammen.

Die Löscharbeiten gingen sofort los: Mit einem C-Rohr und unter Atemschutz. Laut dem Fahrer des Pkw fing der Wagen nach dem Tankvorgang plötzlich zu brennen an. Er konnte das Fahrzeug noch von der Tanksäule wegschieben und einige Meter davon entfernt abstellen. Warum es zu dem Brand kam, ist noch nicht abschließend geklärt. Die Tankstelle wurde nicht beschädigt. Eingesetzt waren 26 Kräfte der Berufs- und Freiwilligen Feuerwehr.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert