Hamburg-Eppendorf : Zeugenaufruf nach Vergewaltigung

Die Polizei Hamburg fahndet nach einem bisher unbekannten Mann, der eine 26-jährige Frau am Rand des Eppendorfer Parks vergewaltigt hat.

Avatar_shz von
12. Mai 2011, 10:57 Uhr

Das für Sexualdelikte zuständige Landeskriminalamt 42 führt die Ermittlungen. Wie die Polizei am Donnerstag bekanntgab, wollte die Geschädigte in der Nacht von Sonnabend auf Sonntag zur U-Bahnstation Kellinghusenstraße. Als sie gerade durch die Frickestraße am Rande des dortigen Eppendorfer Parks ging, riss der Täter sie plötzlich von hinten zu Boden. Trotz der Gegenwehr der jungen Frau, zog der Mann sie in ein Gebüsch und vergewaltigte sie. Anschließend flüchtete der Täter in unbekannte Richtung.
Das Opfer erlitt leichte Verletzungen und ging nach der Tat zunächst nach Hause. Sie wandte sich erst gestern an die Polizei, nachdem sie mit einer Vertrauten gesprochen hatte.
Die bisherigen polizeilichen Ermittlungen blieben ergebnislos. Der gesuchte Mann ist Westeuropäer, zirka 40 Jahre alt, zirka 1,85 Meter groß, hat eine korpulente Figur, einen Vollbart und dunkle, kurze Haare. Er trug bei der Tat eine dunkle Jacke. Hinweise zu dem Gesuchten nimmt das Landeskriminalamt unter Tel.: 4286-56789 entgegen.
(shz)

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen