zur Navigation springen

Jahreszahlen : Windkraftanlagenhersteller Nordex erwartet zweistelliges Plus

vom

Der Hamburger Anlagenbauer Nordex blickt positiv in dieses Jahr. Das Auftragsbuch ist voll.

Hamburg/Frankfurt | Der Anlagenbauer Nordex, einer der großen Hersteller von Windkraftwerken in Deutschland, erwartet in diesem Jahr einen steigenden Umsatz bei einer gleichzeitig höheren Rendite.

Der Umsatz werde sich von zuletzt 1,73 auf 1,9 bis 2,1 Milliarden Euro erhöhen, teilte Nordex bei der Vorlage der Bilanz am Montag in Frankfurt mit. Die Marge vor Steuern und Zinsen (Ebit) soll von 4,5 auf 5 bis 6 Prozent steigen. Das Auftragsbuch decke bereits einen hohen Anteil der Umsatzplanung für 2015 ab. Nordex sei mit einem festen Auftragsbestand für Neuanlagen von 1,46 Milliarden Euro in das Jahr gestartet und das erste Quartal entwickele sich stark. Damit würde Nordex abermals ein zweistelliges Wachstum erreichen.

Bereits im vergangenen Jahr legte der Konzern um rund 21 Prozent zu; der Konzerngewinn nach Steuern vervierfachte sich beinahe. „Das Auftragsbuch und das derzeit starke Momentum in der Nachfrage für unsere Produkte bilden eine gute Grundlage für eine weiterhin positive Entwicklung im laufenden Jahr“, sagte Vorstandschef Jürgen Zeschky. Nordex hat seinen Schwerpunkt in den deutschen und europäischen Märkten, wächst aber auch in den USA sowie einigen Ländern in Afrika, Südamerika und Asien.

zur Startseite

von
erstellt am 23.Mär.2015 | 12:25 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen